Datenschutz

“Datenschutz” – was bedeutet das eigentlich?

Ob beim Einkaufen im Internet, bei der Beantragung eines neuen Personalausweises oder bei der Teilnahme an einem Gewinnspiel: In unserer digitalen Informationsgesellschaft werden zu den unterschiedlichsten Zwecken personenbezogene Daten von Behörden und Privatunternehmen erhoben und verarbeitet.

Die dabei eingesetzte Technik ermöglicht einen fortschrittlichen und schnellen Weg der Datenverarbeitung, sie kann jedoch auch Gefahren für jede/n Einzelne/n mit sich bringen: Illegale Zugriffe auf vorhandene Daten, unerlaubte Erstellung von Profilen und unerwünschte Werbung sind nur einige Beispiele. Die Erhebung unrichtiger oder veralteter Daten kann für Betroffene unter Umständen sogar zu einer existenziellen Bedrohung führen, beispielsweise durch die Nichtgewährung eines Kredits.

Das Datenschutzrecht dient daher vor allem dazu, IHR Persönlichkeitsrecht zu schützen. Geschützt werden nicht Ihre Daten, sondern Sie selbst.