Eine Person tippt in ein Mobiltelefon.
Über uns

Kontakt

Sie können sich an die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit wenden, wenn Sie der Ansicht sind, bei der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihren Rechten verletzt worden zu sein. Ebenso können Sie sich an uns wenden, wenn Sie Unterstützung im Bereich der Informationsfreiheit wünschen.

 

Hinweis: Beratungsgespräche finden vorrangig telefonisch statt. Wir bitten Sie, Ihren Gesprächswunsch vorab telefonisch anzumelden und einen Termin zu vereinbaren. In Ausnahmefällen ist eine persönliche Beratung unter Einhaltung der 3G-Regel in unserer Dienststelle möglich. Hierfür ist eine vorherige telefonische Anmeldung erforderlich.

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

  • Friedrichstr. 219
    10969 Berlin
    Eingang: Puttkamerstr. 16-18
  • Tel.: +49 30 13889-0
  • Fax: +49 30 2155050
  • E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
     
  • Sprechzeiten:
    montags bis freitags 10 bis 15 Uhr,
    donnerstags 10 bis 18 Uhr
  • Verkehrsverbindungen:
    U6 bis Kochstr./Checkpoint Charlie
    Bus M29 bis Wilhelmstr./Kochstr.
  • Link zum Stadtplan

Verschlüsselung Ihrer Nachrichten

Elektronische Dokumente, auch mit einer qualifizierten elektronischen Signatur, können Sie uns über folgende Adresse senden:

  • E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Durch die Verschlüsselung Ihrer Nachrichten können Sie die Gefahren des elektronischen Datenverkehrs verringern. Dazu benötigen Sie unseren öffentlichen PGP-Schlüssel.

Dieser hat den Fingerabdruck:
E60A A848 A60A 423A 9F1C 2D08 87E8 7B1C F73B 7E44

Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Information zum sicheren E-Mail-Verkehr. Eine detaillierte Beschreibung zur Verschlüsselung von E-Mails finden Sie zudem auf der Website des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

zurück zur Seite: